Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ Der Flyer für Januar bis Juni 2018 ist erschienen +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
Facebook studiVZ mySpace
zurück Karten bestellen Seite drucken    unterhaus im unterhaus 17.11.2017 bis 18.11.2017

Nick Benjamin & Trio Vagabondoj


 

...da sagt der Blau zum Grün...

KlezmerGeschichten




"Gott lacht mit seinen Geschöpfen, nicht über seine Geschöpfe." So steht es im Talmud. Eine wichtige Voraussetzung für den jüdischen Humor, oft ein "Humor der Unterdrückten", dennoch gespickt mit Selbstironie, Stolz und Selbstsicherheit. Mit Spott, Respektlosigkeit und bissigem Witz ist er fast immer eine Verteidigung der Menschlichkeit gegen jede Ideologie, Gewalt und engstirnige Gesetzlichkeit.

Moische liegt im Sterben. Die Familie hat sich um sein Bett versammelt. Er fragt mit schwacher Stimme: "Sarah, meine Frau, ist mein Sohn Berl da?" "Ja, er steht neben dir", schluchzt sie. "Und wo ist meine Tochter Rivka?" "Hier bin ich, Vater!" "Und wo ist meine zweite Tochter Esther?" "Ich bin hier, Vater." "Und wo ist Benjamin?" "Ich bin auch hier", sagt Benjamin sanft und leise. Da richtet sich Moische plötzlich auf, öffnet die Augen und fragt entsetzt: "Und wer steht im Geschäft???"

"...da sagt der Blau zum Grün..." Klezmer und Geschichten.

Nick Benjamin, Sprecher, Moderator, Schauspieler, Sänger, Musiker, Komponist, Texter, Fastnachter, Liedermacher, Troubadour der Neuzeit, ist ein echtes Allround-Talent, der tief in sein Schatzkästchen gegriffen hat und die Jiddischen Witze und Anekdoten schelmisch und spitzbübisch erzählt. Und das Trio Vagabondoj, Bodo Scheer (Klarinette), Ralph Hanl (Gitarre) und Matthias Schütz (Tuba) spielt mit Verve Klezmer dazu, "Der Shtiler Bulgar", "Yiddisch Charleston", "Bublitchki"..., Musik, die so vieles in sich vereint: Trauer, Verfolgung, Unterdrückung, Tod, aber auch überbordende Lebensfreude in Tanzliedern, Liebesliedern, Wiegenliedern oder Hochzeitsliedern. Und spätestens, wenn die Vier zusammen "Jerusalem" spielen, herrscht absolutes Gänsehaut-Feeling. 

 

Karten: € 17,- / ermäßigt € 12,- (zzgl. VVK-Gebühr)

 

www.nick-benjamin.de

www.vagabondoj.de




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.