Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ Der Flyer für September bis November 2017 ist erschienen +++ Sendetermine Deutscher Kleinkunstpreis 2017 +++ *+*+ Programm 1/2017 als pdf zum Download *+*+ +++ Kabarettbundesliga-Saison 2016/2017 +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
Facebook studiVZ mySpace
zurück Seite drucken    unterhaus  21.04.2017

Jockel Tschiersch


 

KLASSENCLOWN mit 60 oder: DSCHIHAD HAPPENS

Kabarettistischer Radikalmonolog
Deutscher Kleinkunstpreis 1986 (mit Ottfried Fischer)



Nach "Pubertät mit 50" kommt der einzigARTige Jockel Tschiersch wieder mit einer total durchgeknallten Story auf die Bühne.

Jogi, Eistee-Dealer aus'm Wedding, er schreibt in seinem Shop heimlich an einem Bestseller, läßt es bei seinem grenzwertigen Abi-Treffen in der Provinz noch mal richtig krachen, gibt den Klassenclown – wie vor 40 Jahren. Sofort wittert Ex-Klassensprecher Sepp Lallinger, heute Makler, ein Bomben-Geschäft, nimmt Jogi unter Vertrag und baut ihn gnadenlos via Internet zum Arschloch der Nation auf. Wie kann's anders sein: Jogis cholerische Auftritte treffen den Mainstream, Myriaden Klicks geben den alten Säcken Recht, der Euro-Rubel rollt...

Tausendsassa Tschiersch, Autor skurriler Romane, schelmischer Kabarettist, grandioser Schauspieler, bekannt aus Film und Fernsehen (u.a. "Kluftinger", "München 7"), spielt selbstredend alle Figuren – wie immer furios – selbst, spricht jeden Dialekt perfekt, erzählt, quasselt, rezitiert, schimpft, säuselt, schmachtet und liest sich mit voller Wucht quer durch die Welt der Gefühle. Es geht um Shopping-Wahn, fehlgeleitete linksrheinische Büblein mit mangelnden Sprengstoff-Kenntnissen, um den deutschen Film mit seinem NS-Bewältigungs-Syndrom, Fremdbestimmung im Bekanntenkreis, Login-Upgrades bei Elite-Sex-Portalen, um Blauäugigkeit, Face-Lifting, Eistee, Bluthochdruck... kurz gesagt: um den täglichen Irrsinn im Land.

Das ist Satire und Systemkritik vom Feinsten, als hätte es auf Bühnen nie etwas anderes gegeben als Monologe von in die Jahre gekommenen Klassenclowns.

 

Karten: € 20,- / ermäßigt € 15,- (zzgl. VVK-Gebühr)

Foto: Boris Stannek

www.jockel-tschiersch.de




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.